Meine Ziele und Gründe

Meine Ziele? Nur zwei Worte: Goes International!

M

Ich habe mir das recht ambitionierte Ziel gesetzt die Deutsche-Marathon-Olympianorm (gültig 2017) von 2:14:00h zu unterbieten. Jeder der jetzt mitbekommt das ich aktuell noch an einer offiziellen Zeit von Sub 2:30h trainiere, denkt berechtigterweise, das ist utopisch sich über solche Sachen Gedanken zu machen. Jeder der mich wirklich kennen lernen durfte weiß allerdings, das genau solche Aktionen meine Spezialität sind. Ich werde also eine Zeit von 2:13:59h laufen.

Was will ich mit „dieser“ Zeit?: Noch im Jahr 2017 war die aktuelle Norm zur Olympia-Qualifikation 2:14:00h. Seit 2019 wurde diese auf 2:11:30h im Marathon herab gesetzt und dennoch möchte ich mich an der alten Zeit orientieren. Denn fest steht, schon mit einer deutlich langsameren Zeit kann man sich bei der Marathon-EM qualifizieren. Also: Ziel gesetzt. Lets do it.

Meine Gründe? Ganz einfach!:

Man kann eigentlich sagen das es 20 Jahre waren an denen man mir sagte, ich würde weder was erreichen, noch was aus mir machen können. Mobbing in der Schule waran der Tagesordnung, der fehlende Anschluss zu gleichaltrigen normal und vieles über das ich auch heute nicht spreche begleitet mich wohl ein Leben lang. Das Leben war nicht immer leicht und ich habe an manchen Tagen selbst geglaubt das ich zu nichts fähig bin. Das ich weniger Wert bin als die anderen. Jeder Tag war ein Kampf den ich nach zwei Jahrzehnten endlich gewonnen habe und der mich heute stark macht. 20 Jahre die aus mir wirklich den „Man of Steel“ machten und mir beibrachten zu erreichen was ich will und diszipliniert nach vorn zu gehen.

Ich will jeden, der ungefähr in der Lage ist in der ich war, jeden der an sich zweifelt zeigen das einfach jeder etwas aus sich machen kann. Keiner ist Nichts wert und jeder kann das was für andere zu träumen unmöglich ist real machen. Nur wer kämpft kann gewinnen und ich kämpfe an eurer Seite.

Jeder Mensch soll wissen, das es in jeder Situation zwei Wege gibt und so lange man nicht aufgibt, an sich selbst glaubt und bereit ist zu kämpfen kann man gewinnen.

Wegen all dem was ich durchmachen durfte, möchte ich nicht nur Kraft geben, sondern mit eigener Kraft voran gehen und eben das erreichen was für die meisten unmöglich zu träumen ist. Ich will der sein, auf den Du, wenn Du dich angesprochen fühlst zeigen kannst und mit Kraft im Herzen deinem Leben in die Augen schaust und sagst: Das kann ich auch und ich mache mich wahr!

Du hast gelernt zu kämpfen. Nun kämpfe!

Wenn du willst, folge mir doch auf:
Facebook: B-Dominic Stahl
Instagram: runlikestahl.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.